Kontaktanfrage

sollen wir Ihnen zurückrufen?

sollen wir zu einem bestimmten zeitpunkt zurückrufen?

2 + 14 =

Der Wow-Slider

Der Wow-Slider

anbei siehst du in einem Kurzfilm, wie der Wow-slider erstellt und mit WordPress in die Webseite eingefügt wird.

 

 

Wow-slider

Custom Blog

Text im footer ändern

Divi Theme: Texte im Footer ändern von Nils | 2. Juni 2016 | Tutorial So schön und funktional das Divi Theme auch daher kommt. Trotz der vielen Einstellungen ermöglicht das Divi Theme von Haus aus keine einfache Änderung des Textes im untersten Bereich (Footer) der...

mehr lesen

Hover

[cwp_et_pb_hoverportfolio_simple admin_label="Hover Portfolio" fullwidth="on" effects="2" potfolio_image_size="thumbnail" show_title="on" show_categories="on" portfolio_link="on" show_pagination="on" background_layout="light" content_vertical_align="top"...

mehr lesen

5 Schritte zur erfolgreichen WordPress-Seite5

5 Schritte zur erfolgreichen WordPress Internetseite Ach ja – WordPress ist Open Source. Das bedeutet WordPress als CMS System ist kostenlos und frei verfügbar. WordPress ist weltweit das meist genutzte Content Management System (CMS) und eignet sich sowohl für...

mehr lesen

Der Wow-Slider

anbei siehst du in einem Kurzfilm, wie der Wow-slider erstellt und mit Wordpress in die Webseite eingefügt wird.     Wow-slider Der Wow-Slider wird von hier eingefügt. Für eine nicht kommerzielle Seite ist er kostenlos. Ansonsten müssen die Preise laut...

mehr lesen

Das Divi Blog-Modul

Grundsätzlich bietet Wordpress die Wahl zwischen der Ansicht "GanzerText" oder "Kurzfassung". Die entsprechenden Einstellungen werden unter ==> Einstellungen ==> Lesen gemacht. (Siehe unten).  Das Blog-Modul von divi enthält einige features, welche insbesondere...

mehr lesen

Smtp Postman

smtp vom cloud server ich hatte große Problememit dem 1 und 1 cloud-server wegen meinem Kontaktformular. Der Server sendet die Kontaktdaten nicht. Nach vielem hin und her installierte ich das plugin "Postman smtp" und bin sehr zufrieden. Mit Hilfe des Wizzards wird...

mehr lesen

301 Redirect einrichten mit .htaccess

Hier wird kurz und knapp erläutert, wie eine 301 Weiterleitung mithilfe der .htaccess Datei eingerichtet wird. Dies ist sinnvoll, um Duplicate Content (Doppelte Inhalte = ein und die selbe Seite ist unter mehr als einer einzigen URL erreichbar) zu vermeiden. Das...

mehr lesen

Internetpräsenz und website

Internetpräsenz Website

Bedeutung der Internetpräsenz

Homepage – Website – Webseite

Bevor es an die eigentliche website geht, sollten erst einmal einige wichtig Begriffe näher erklärt werden. Neben Webseite finden auch die Begriffe Homepage oder Website Anwendung. Der Unterschied zwischen den verschiedenen Begrifflichkeiten ist allerdings nicht ganz so deutlich, denn im allgemeinen Sprachgebrauch wird hier einiges vermischt.

Der Begriff Homepage setzt sich aus den beiden englischen Wörtern „home“ und „page“ zusammen. Dies nun als „Hausseite“ oder „Heimseite“ zu übersetzen, trifft nicht ganz den Kern der Bedeutung. In der Praxis hat der Begriff Homepage tatsächlich zwei Bedeutungen. Zum einen steht Homepage für alle Webseiten einer Internetpräsenz, so wird der Begriff auch hier auf web-service.de verwendet. Im Regelfall ist eine Homepage in diesem Sinne eher im privaten Bereich angesiedelt und hat irgendeinen persönlich Bezug zum jeweiligen Betreiber. Zum anderen wird der Begriff Homepage auch in der Bedeutung „Startseite“ verwendet. Mit „Home“ wird in vielen Projekten zum Beispiel die Startseite verlinkt. Im kommerziellen bzw. professionellen Bereich wird eine Internetpräsenz nicht Homepage sondern Website, Webpräsenz oder Internetpräsenz genannt.

Auch der Begriff Website hat im allgemeinen Sprachgebrauch zwei Bedeutungen. Eine Webseite kann eine einzelne Seite einer Homepage oder Website sein, eine Unterseite, aber auch die Startseite. Website wird allerdings auch als weitere Bezeichnung für eine ganze Internetpräsenz verwendet, wie auch Homepage und Website. Grundsätzlich ergibt sich die genaue Bedeutung aus dem Kontext, indem einer dieser Begriffe verwendet wird.

Dies alles sagt allerdings nichts über die Qualität aus, denn eine private Homepage muss sich nicht nur mit Hobbys, Freunden und Verwandten etc. beschäftigen. Es gibt viele private Homepages, die ansprechend gestaltet sind und mit ihrem nützlichen Informationen professionelle Websites mit demselben Themengebiet weit in den Schatten stellen.

Anzumerken bleibt noch, die anfängliche Bedeutung „Homepage für Startseite“ , „Webseite für einzelne Seite“ und „Website für alle Seiten einer Internetpräsendeutung der z“ ist überholt. Nur in toten Sprachen gibt es eine festgeschriebene Bedeutung. In Sprachen, die gesprochen werden, erfahren Begriffe im Laufe der Zeit manchmal Bedeutungsänderungen. Dies ist eine ganze normale Entwicklung, der man Rechnung tragen muss, egal was anderen, meist selbsternannte Experten, zu diesem Thema zu sagen haben.

Bedeutung von Websites in der heutigen Zeit

In der heutigen Zeit hat beinahe jedes Unternehmen, ob große Handelsgruppe, mittelständiges Unternehmen oder kleiner Familienbetrieb, eine eigene Webpräsenz. Auch Privatpersonen erstellen mit wachsender Begeisterung ihre eigene Homepage. Die Website wird heutzutage als Visitenkarte der Neuzeit angesehen und gewinnt mehr und mehr an Bedeutung für das Ansehen einer Firma. Weiterhin bieten Websites den Kunden die Möglichkeit, interessante Informationen über die Fima zu erhalten und sie können einen Einblick in das Warenangebot nehmen. Vielseitige Kontaktmöglichkeiten vereinfachen den Dialog zwischen Firma und Kunden und auf der Webpräsenz hinterlegte Wegbeschreibungen führen die Kunden auf direktem Wege in die Firma.

Gerade im gewerblichen Bereich sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass alle Texte frei von Rechtschreibfehlern und grammatikalischen Fehlern sind, da sich solche Fehler sehr negativ auswirken können. Kunden könnten denken, dass die Firma nur eine minderwertige Qualität abliefert, da sie nicht einmal im Stande ist die deutsche Sprache zu beherrschen und Firmenpartner könnten von mangelnder Qualifikation in der Führungsetage ausgehen.

Für Privatpersonen hat die Homepage eher eine Art Hobbycharakter. Man kann sich auf seiner eigenen Homepage darstellen und verwirklichen, kann seine Meinung äußern, sein Hobby vorstellen, Fotos veröffentlichen und sich auf leichte Art und Weise so der ganzen Welt vorstellen.

 

Suchmaschinenoptimierung SEO

Suchmaschinenoptimierung für Google

 

Ein hoher Pagerank allein ist keine Garantie dafür, bei Google auf den vorderen Plätzen der SERPs, also auf den Suchergebnisseiten zu stehen. Damit die Webseite in den SERPs gut positioniert wird, sollte sie entsprechend optimiert werden. Suchmaschinenoptimierung für Google unterteilt sich in zwei Guppen, der Webseitenoptimierung und dem Linkaufbau.

Offizielle Angaben von Google, wie was gewertet wird, existieren nicht. Das ist und bleibt ein Geheimnis. Alle nachfolgenden Erkenntnisse sind durch ausprobieren zustande gekommen.

Webseitenoptimierung

Zuerst sollte man sich über die möglichen Suchworte engl. keywords Gedanken machen. Es ist von Vorteil, wenn im Domain, Verzeichnis- und Seitennahmen wichtige Suchworte untergebracht sind.

Recht wichtig sind die beiden Angaben zum Titel und der Beschreibung im Kopf der Webseite. Der Titel ist nach der Meinung vieler SEO-Experten sogar das wichtigste Rankingkriteriem. Titel engl. title und Beschreibung engl. description werden nach folgendem Syntax im Kopfbereich engl. head der Seite eingefügt:

<html>
<head>
<title>Suchmaschinenoptimierung</title>
<meta name=“description“ content=“Suchmaschinenoptimierung für Google“>
</head>

Google übernimmt diese Angaben für die Ausgabe in den SERPs. Ist die Webseite bereits in DMOZ (ODP) gelistet, so kommt es evt. vor, dass Google den dort eingetragenen Titel und die Beschreibung übernimmt. Um dies zu verhindern kann man im Kopf der Seite folgenden Meta-Tag notieren:

<meta NAME=“ROBOTS“ CONTENT=“NOODP“></meta>

Ach Überschriften haben eine hohe Bedeutung für Google. Suchworte, der H1 Tag wird besonders gewichtet. Auch die anderen H-Tag werden gewichtet. Beispiel:

<h1>Suchmaschinenoptimierung</h1>
<h2>Google</h2>

Selbstverständlich können in einem Tag auch mehrere Wörter untergebracht werden.

Darüber hinaus können auch der strong- und der b-Tag die Wichtigkeit einiger Suchworte hervorheben.

<strong>Webseitenoptimierung</strong>
<b>Linkaufbau</b>

Grafiken können von Google nicht gelesen werden. Grafiken sollten deswegen im alt-Tag mit Text beschrieben werden. Hier können auch mehrere Suchworte untergebracht werden.

<img src=“../grafik/layout/google.gif“ width=“88″ height=“33″ border=“0″ alt=“Suchmaschinenoptimierung für Google“></a>

Letzendlich ist der Inhalt einer Seite entscheidend. Text, Text und noch mal Text ist das Erfolgsrezept. Die ersten 300 Zeichen direkt nach dem body-Tag sind dabei von besonderer Bedeutung. Hier sollte möglichst viel Text mit wichtigen Suchworten untergebracht und dieser Bereich, so weit möglich, nicht mit HTML- oder Script-Befehlen ausgefüllt werden.

Weniger ist manchmal mehr. Es macht wenig Sinn jedes Suchwort in einen H1- oder strong-Tag zu schreiben oder ganze Suchwortlisten in alt-Tags zu packen. Recht gute Erfolge erzielt man mit einer Suchwortdichte um die 5%.

 

Auch das Alter von Domain, Webseite und Verweisen wird von Google in die Bewertung mit einbezogen, wobei das Alter der Domain zu den wichtigen Rankingkriterien gehört. Alte Seiten erhalten also einen Altersbonus.

Linkaufbau

Große Bedeutung kommt auch der Link- bzw. Domainpopularität der Domain zu. Je mehr eingehende Verweise eine Domain hat, desto höher die Linkpopularität. Je mehr dieser eingehenden Links von unterschiedlichen Domain kommen, desto höher die Domainpopularität. Für Unterseiten gilt dazu analog, zumindest wenn sie selber keine eingehenden Links haben, je weiter sie von der Startseite aus verlinkt sind, desto weniger der Link- bzw. Domainpopularität wird an sie weitergegeben.

Dies ist ein nicht zu unterschätzender Rankingfaktor. So ranken z.B. Unterseiten von starken Webkatalogen oft vor den eingetragenen Domain, die sich ausgiebig mit dem Thema befassen. Dabei ist dies nur auf die Webseitenoptimierung und der Link- bzw. Domainpopularität zurück zu führen, denn eingehende Links auf Unterseiten von Webkatalogen sind eher die Ausnahme.

Da auch Link- Domain- oder IP-Popularität keine fälschungssicheren Kriterien für die Qualität einer Webseite darstellen und inzwischen von Suchmaschinenspammern z.B. durch Linkfarmen massiv unterwandert werden, ist an zu nehmen, dass in Zukunft weitere Qualitätskriterien von Google implementiert werden.

Eine besondere Bedeutung kommt bei Google allen Verweisen zu. Wenn viele Verweise mit bestimmten Begriffen im Linktext auf eine Webseite verweisen, dann betrachtet Google die Seite für diese Begriffe als relevant. Deswegen sollte der Linktext entsprechend dem wichtigsten bzw. den wichtigsten Suchwort/en ausgewählt werden.

Bei externen Verweisen kann man, im Gegensatz zur internen Verlinkung, den Linktext meist nicht selber festlegen. Im Idealfall enthält der Name der Webseite bereits die wichtigsten Suchworte und wird übernommen. Immer dann, wenn man den Linktext selber festlegen kann, z.B. bei Webkatalogen oder Linktauschpartnern, ist eine kluge Auswahl ein wichtiges Kriterium für den Erfolg in den SERPs.

Je mehr Verweise auf eine Webseite linken, desto höher ist deren Linkpopularität. Die Linkpopularität ist allerdings nicht alles. Viele Verweise von unterschiedlichen Seiten ein und derselben Domain zählen nicht zwangsläufig mehr. Es ist derzeit nicht ganz klar, in wie weit Domain- und IP-Popularität bei Google gewertet werden.

Es ist jedenfalls an zu nehmen, dass Verweise von unterschiedlichen Domains bzw. von unterschiedlichen IP-Adressen höher bewertet werden. Verweise von bedeutenden Webseiten werden auf jeden Fall höher gewertet als solche von weniger bedeutenden Webseiten. In wie weit Verweise von thematisch ähnlichen Seiten, sogn. Themenrelevanz, einen Bonus erhalten, ist nicht zweifelsfrei geklärt.

Mit genügend starken Verweisen ist es durchaus möglich eine Webseite weit oben in die SERPs zu bringen, auch wenn die Webseite inhaltlich weder das bzw. die Suchwort/e enthält oder sonst noch etwas mit der Suchanfrage zu tun hat.

Wird diese Technik z.B. zum Diffamieren einer Person eingesetzt, so bezeichnet man dies als „Google Bombing“. Ein sehr schönen Beispiel dafür war, wenn man nach „miserable failure“ (erbärmliches Versagen) suchte und als erste Ausgabe in den SERPs die Webseite des weißen Hauses mit der Biografie von Gorge W. Bush erhielt. Seit dem 26.01.07 funktioniert das in diesem Fall nicht mehr. Fraglich ist nur, ob hier manuell eingegriffen oder die Rankingkriterien bei Google entsprechend geändert wurden.